16. Mai 2020

Ralf Moeller: Corona-Sorgen um die Eltern in der Heimat

Die Corona-Krise macht auch vor einem "Gladiator" nicht Halt! Hollywood-Star Ralf Moeller ist zwar gut 9.000 Kilometer von seiner Heimatstadt Recklinghausen entfernt, aber auch in Los Angeles (US-Staat Kalifornien) herrschen ähnliche Corona-Beschränkungen wie in Deutschland. Sein geliebtes "Café Rose" ist wie alle Restaurants dicht. Und ebenfalls alle Fitness-Studios - natürlich auch das weltberühmte "Gold`s Gym", in dem er sonst regelmässig mit seinem Schauspielkollegen und Freund Arnold Schwarzenegger trainiert.

Ralf Moeller (l.) an der Seite von Russell Crowe in Leinwand-Epos „Gladiator“, das 5 Oscars erhielt – © Universal Pictures

 

Und auch alle Strände wie Santa Monica, Marina del Ray, Venice Beach oder Malibu sind gesperrt. Also nichts mit schweißtreibenden Strandläufen oder Gymnastikübungen im weissen Sand. In den legendären Film-Studios Hollywoods bleiben die Kameras aus.

Ralf Moeller (61), der durch seinen „Heldentod“ als Gladiator Hagen an der Seite von Superstar Russell Crowe unsterblich wurde, trainiert jetzt zuhause in seiner Villa in Brendswood gemeinsam mit seiner Tochter Laura (30).

Der ehemalige Bodybuilder und „Mr. Universum“ nutzt die freie Zeit, um Demo-Videos von Trainingseinheiten mit dem von ihm entwickelten High-Tech-Trainings-Trikot „Easy Motion Skin“ (EMS) zu produzierten. Der Anzug stimuliert die Muskeln elektrisch und unterstützt so das Training.

Die Sonne scheint jeden Tag in Kalifornien, aber auch das Leben von Ralf Moeller ist zu Corona-Zeiten nicht ungetrübt. Den Schauspieler, der die deutsche und die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, lässt es nicht kalt, dass viele Restaurants in L.A. ums nackte Überleben kämpfen und genau wie viele Gastronomen in Deutschland „Essen To Go“ anbieten, um wenigstens ein paar Einnahmen zu haben und den Kontakt zu ihren Kunden nicht zu verlieren.

 

Zwei Veganer unter sich: Ralf Moeller (l.) mit seinem Freund, Personal-Trainer und Ernährung-Experten Franco Carlotto – © privat

 

Und er macht sich Sorgen um seine Eltern Ursula (84) und Helmut (91) im heimischen Recklinghausen. Der Film-Star: „Meine Eltern gehören ja voll zur Risikogruppe. Ich rufe sie täglich zweimal an. Und ab und zu skypen wir auch. Aber beim Einrichten  der Video-Anrufe muss ihnen ein Bekannter helfen. Die Technik! Damit sie so wenig wie möglich das Haus verlassen müssen, regele ich vieles für sie von Los Angeles aus.“

Ralf Moeller hängt sehr an seinen Eltern, die ihn immer unterstützt haben, auch 1992, als er sich entschloß, nach ein paar kleineren Rollen die Koffer zu packen und praktisch als „Greenhorn“ nach Hollywood auszuwandern.

Die Verbundenheit mit seinen Eltern stellte er ausdrücklich in dem TV-Beitrag heraus, den Moderatorin Frauke Ludowig in ihrer Erfolgssendung „RTL exclusiv“ präsentierte. Am Ende schickte Ralf Moeller einen Appell nach Deutschland: „Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie alle gesund!“ http://www.ralfmoeller.com

Text: Peter Pionke

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.