19. Juni 2016

Kreiskott bleibt WBU-Weltmeister: Sieg in der 7. Runde

Lokalmatador Werner Kreiskott (37) bleibt WBU-Weltmeister! Der Wuppertaler Schwergewichts-Boxer gewann den Kampf gegen Drazan Junganin (27) am späten Samstagabend (18.06.) vor gut 800 Zuschauern im Velberter EMKA-Sportzentrum durch technischen K.o. in der 7. Runde.

Box-Champ Werner Kreiskott – © Dirk Sengotta

Hausherr Werner Kreiskott zeigte dem Hausforderer aus Bosnien-Herzegowina vom ersten Gong an, wer der Chef im Ring war. In seiner gewohnt beherzten Art attakierte er seinen Gegner – angefeuert von seinen über 800 Fans. in Kreiskotts Ringecke stand als Betreuer u.a. Manuel Charr, der bereits gegen Wladimir Klitschko geboxt hat und nach zahlreichen Treffern und einer schweren Augenverletzung durch technischen K.o. verlor.

Ähnlich ging der Kampf ging der Fight Kreiskott gegen Junganin aus. Von Schlägen seines überlegenen Gegners zermürbt, musste der Herausforderer in der sieben Runde wegen einer Schulterverletzung aufgeben. Werner Kreiskott bleibt WBU-CHampion. Den Weltmeister-Titel, den er sich im September 2015 gegen den Ungarn Zoltan Czala erkämpft hatte, konnte er jetzt zum ersten Mal verteidigen. Champ Werner Kreiskott durfte sich am Samstagabend sogar noch mit einem zweiten Gürtel schmücken – mit dem für den vom WBF neu geschaffenen Titel des „International Champions“.

Wie es jetzt mit der Karriere von Werner Kreiskott weiter geht, welche Pläne er hat und wer der nächste Gegner sein könnte, das alles lesen Sie in unserer Juli-Print-Ausgabe. (pp)

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.