1. Oktober 2021

‚Junior Uni unterwegs‘: Von lauten und leisen Tönen

Die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land hat ein neues Video in der Reihe „Junior Uni unterwegs“ veröffentlicht. Dieses Mal blickt das Filmteam hinter die Kulissen der Bergischen Musikschule.

Ein Screenshot aus dem neuen Film der Reihe „Junior Uni unterwegs“ – © Junior Uni

Im neuen „Junior Uni unterwegs“-Video wird es musikalisch, denn das Team der Junior Uni war zu Gast in der Bergischen Musikschule. Gemeinsam mit Musikschulleiter Raphael Amend blickt Junior Uni-Mitarbeiterin Katharina Niepieklo im Film hinter die Kulissen der Musikschule im Kolkmannhaus an der Elberfelder Hofaue.

Neben Einblicken in die Kurse und Interviews mit Dozenten, darf auch ein Besuch im hauseigenen Tonstudio nicht fehlen. Der Film zeigt die Vielfalt der Musikschule mit ganz leisen Tönen beim Besuch in der Probe des Gitarrenensembles und den lauten Beats im Schlagzeugunterricht. Fröhlich und bunt wird es dann bei der Probe des Kinderchors im Konzertsaal der Musikschule.

Die Fragen für das Video stammen auch dieses Mal von den Junior Uni-Student*innen. Sie folgten einem Aufruf auf Instagram und sendeten ihre Fragen an das Junior Uni-Team. Die Studentinnen und Studenten wollten beispielsweise wissen, wie man am besten Schlagzeug spielen lernt, was genau ein Ensemble ist, und welche Voraussetzungen man zum Erlernen eines Instruments mitbringen muss.

„Bestimmte Voraussetzungen braucht man gar nicht“, weiß Musikschulleiter Raphael Amend. „Jeder kommt mit dem, was er hat und wir holen ihn dort ab, wo er ist.“ Auch eine Altersgrenze gäbe es nicht: „Die jüngsten Teilnehmer kommen mit 18 Monaten, nach oben gibt es keine wirkliche Altersgrenze. Wir sind tatsächlich eine Musikschule für alle“, erklärt Amend im Film.

„Auch im neuen Video der „Junior Uni unterwegs“-Reihe können wir unseren Studentinnen und Studenten spannende Einblicke in die Arbeit eines unserer Kooperationspartner bieten und Bereiche der Bergischen Musikschule zeigen, zu denen man normalerweise nicht so leicht Zutritt hat“, freut sich Dr. Ariane Staab.

Die seit vielen Jahren bestehende Kooperation zwischen der Junior Uni und der Bergischen Musikschule ist eine gegenseitig gewinnbringende Zusammenarbeit. „In den an der Junior Uni angebotenen Kursen, werden die physikalischen Hintergründe hinter musikalischen Phänomenen thematisiert und ganz praxisnah ausprobiert und erforscht“, erläutert Staab.

Gemeinsam mit Dozenten der Bergischen Musikschule bauen die Junior Uni-Studenten Instrumente oder nehmen sogar echte Instrumente auseinander, um zu erforschen wo und wie Töne entstehen.

Für viele ist das oft der erste Kontakt zu musikalischen Themen und nicht selten entscheiden sie sich, im Anschluss an den Kurs dazu selbst bei der Bergischen Musikschule ein Instrument zu erlernen.

Das Video kann im Youtube-Channel der Junior Uni angesehen werden unter: https://youtu.be/Iu_IHrNSn08

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.