1. August 2020

In der „Kunststation“: Engels trifft Engels

Das offizielle Engels-Porträt von Andreas M. Wiese und die Engels2020 Skulptur von Eckehard Lowisch begegnen sich in der Kunststation im Bahnhof Vohwinkel. Das Engels-Porträt des Malers Andreas M. Wiese kann seine Reise durch Wuppertal nun also fortsetzen. Das Bild sollte im Engelsjahr an mehreren Wuppertaler Orten ausgestellt werden, die einen Bezug zu Kunst oder Engels haben.

Zwei bekannte Wuppertaler: Der steinernde Friedrich Engels und der Bildhauer Eckehard Lowisch – © Ralf Silberkuhl

Nachdem es im Neuen Kunstverein und im Kontor 91 zu sehen war, mussten durch die Corona-Beschränkungen die Gastspiele in der Färberei und in Utopiastadt leider abgesagt werden.

Nach einigen Wochen Aufenthalt in der Börse wird das Bild nun aber wie geplant an zwei Wochenenden im August in der Kunststation zu sehen sein. Wie an den vorigen Stationen besteht auch hier die Möglichkeit, an der Fragebogenaktion teilzunehmen, die zum Nachdenken über Sinn und Zweck des Bildes und Wertschöpfung künstlerischer Arbeit anregen soll.

Zur Halbzeit des Engelsjahres trifft das Bild auf die Engels2020 Skulptur, die eigentlich im Umfeld der Sonderausstellung: „Ein Gespenst geht um in Europa“ im Haus der Jugend in Barmen und auch im Lichthof des Barmer Rathauses ausgestellt werden sollte. 

Da dies coronabedingt nicht möglich war, wurde das Skulpture-Projekt „Engels2020 Skulptur – when robots make art“ um ein spannendes Format erweitert: Die Engels 2020 Skulptur, die bausatzartige, steinerne Schichtarbeit aus 56 Marmortafeln wird überraschend im Öffentlichen Raum erscheinen.

Der spektakuläre Auftakt dieser Reihe fand am 20. Mai. 2020 im Skulpturenpark Waldfrieden statt. Auf der zweiten Etappe, auf dem Schulhof des Wilhelm Dörpfeld Gymnasiums, reichte die Schulleiterin Claudia Schweitzer Motte Friedrich Engels am 17. Juni 2020 symbolisch sein Abitur2020 nach: Durchschnittsnote 1,5

Beim Besuch der Kunststation sind die geltenden Corona-Hygiene-Vorschriften unbedingt einzuhalten 

• Ort: Kunststation, Bahnstraße 16, 42327 Wuppertal,  barrierefrei

• Datum oder Zeitraum:  Sa. 15. – So. 16. – Sa. 22. – So. 23. August 2020

• Uhrzeit/en: jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr

http://www.lowisch.de

 

Der gemalte Engels von Andreas M. Wiese – © Andreas M. Wiese
// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.