17. April 2020

Mal unter uns“ – Lore Duwe „goes online“

"Mal unter uns: Gestern traf ich im Supermarkt Grete von gegenüber, also aus dem Nachbarhaus. Grete trug als brave Bürgerin unserer Stadt natürlich wegen der Corona-Pandemie einen Mundschutz.

Lore Duwe hier mit dem Schauspieler Charly Hübner, mit dem sie für das Kino-Portrait von Panik-Udo „Lindenberg! Mach Dein Ding!“ vor der Kamera stand – © privat

 

In dieser Maskierung, auf der das Logo einer namhaften Markenfirma aufgedruckt war, erkannte ich sie zuerst nicht. Von weitem grüßte sie mich. 

Als ich dann freundlich und zielstrebig auf sie zuging, rief sie mir schon aus einiger Entfernung entgegen: „Stopp! Zwei Meter Sicherheirts-Abstand!“

Unverkennbar, es war Grete, die mit Spießbürgerlichkeit Probleme zu lösen vermochte. Sofort hatte sie den Ursprung des Virusproblems auf der Zunge.

Versteckt hinter Metaphern ließ sie ihrer Meinung freien Lauf: „Also, das Virus hat bestimmt Frau Holle mit dem Schütteln von den Bettfedern

auf uns ausgeschüttet. Die Pechmarie war das Ziel und die, die in ihrer Vergnügungssucht im Skiurlaub getanzt und gefeiert haben. Und danach wurde das Virus auf dem gesamten Globus ausgepustet.“

Ja, ja die Grete drückte stets ihre Meinung über Verschwörungs-Theorien aus. So konnte sie ihre wahre Meinung kaschieren.

Da geht es bei mir, Eurer „Lore Duwe“, ein wenig anders zu. Unter meinem Pseudonym „Irmchen“ erzähle ich in meinem neuen Video-Format in der Rolle einer Klofrau „Irmchens Keramikgeschichten“ – vertrauliche Erlebnisse aus dem Sanitärbereich.

Hineinschauen lohnt sich.

Hier der Link

https://drive.google.com/file/d/1ht3PLLfx9nnFrYBu_gJ5EXzSA3E3YQjc/view?usp=sharing 

Viel Spaß

Ihre L o r e  D u w e /Euer Lörken

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.