6. Januar 2020

Mariella Ahrens: Ein Herz für ältere Menschen

Mariella Ahrens hat ein Herz für ältere Menschen. Aus diesem Grund gründete die beliebte Schauspielerin ("Ein Fall von Liebe") 2005 den Verein "Lebensherbst e.V.", der Seniorinnen und Senioren in 80 Altersheimen im gesamten Bundesgebiet unterstützt. Auch eines in Solingen.

 

Mariella Ahrens (r.) mit Heike Werner von Niessen – © Foto: Privat

 

Wie Mariella Ahrens auf die Idee kam, einen Verein für ältere Menschen zu gründete, erklärte sie in einem Interview mit Heike Werner Freifrau von Niessen, die mit ihrer Gesprächsreihe „Werner-Talk“ (www.wernertalk.de) den Protagonisten karitativer Initiativen gern eine Plattform bietet.

Der TV-Star: „Ich bin bei meinen Großeltern aufgewachsen und bekam so eine besondere Nähe zu älteren Menschen. Ich habe dann recherchiert und festgestellt, dass es viele Vereine gibt, die notleidende Kinder und Jugendliche, Kranke oder  Obdachlose unterstützen. Aber Vereine, die sich um Seniorinnen und Senioren in den Heimen kümmern, gab es so gut wie gar nicht.“

Hier setzte Mariella den Hebel an. Sie selbst besucht die Bewohner von ganz normalen Seniorenheimen, spricht mit ihnen, fragt sie nach ihren Herzenswünschen und erfüllt diese nach Möglichkeit. Mariella Ahrens: „Wir haben schon Kino-Heimanlagen, Aquarien oder Sitzgruppe für den Garten gespendet.“ Oft sind es Kleinigkeiten mit denen man Heimbewohnern eine große Freude machen kann.

Den Bewohnerinnen und Bewohnern des Solinger Seniorenheims brachte sie VR-Brillen mit. VR steht für „Virtual Reality“. Diese ermöglichen es den alten Menschen, die zum Teil im Rollstuhl sitzen, einen Blick in ihre vertraute Welt außerhalb des Heimes zu werfen. Und das in 3D. So gibt es für sie u.a. einen 3D-Film über eine Seilbahnfahrt hinunter an die Wupper, die viele der alten Menschen seit Jahren nicht mehr aus der Nähe gesehen haben.

Sie können mit Hilfe der Brille aber auch in die Ferne schweifen und beispielsweise an einer Spree-Rundfahrt „teilnehmen“.

Zuletzt organisierten Mariella Ahrens und ihr Verein in Berlin eine Weihnachtsfeier für 100 Seniorinnen und Senioren, die keine Angehörigen mehr haben. Es gab ein kleines Programm und kleine Geschenke.

Wie alle caritativen Vereine ist auch „Lebensherbst e.V.“ auf Spenden angewiesen. Mariella Ahrens: „Je mehr wir einnehmen, desto mehr können wir für die alten Menschen in ganz normalen Seniorenheimen tun. Bewohnerinnen und Bewohner von Alters-Residenzen haben das nicht nötig.“

Aber nicht nur Geld ist nötig, auch ehrenamtliche Helfer vor Ort werden gebraucht. Wer Interesse hat und für die gute Sache mit anpacken will, der kann sich auf der Platzform www.lebensherbst.de melden.

Moderatorin Heike Werner Freifrau von Niessen war am Ende des Interviews sichtlich beeindruckt: „Ein sehr interessantes Gespräch mit einer sehr interessanten Frau, die sich für eine tolle Sache engagiert.“

Text: Peter Pionke

Moderatorin Heike Werner von Niessen – © Foto: Privat

 

Weitere interessante Infos finden Sie unter www.lebensherbst.de

Das Interview mit Mariella Ahrens und weitere spannende Gespräche, die Heike Werner von Niessen mit anderen prominenten Protagonisten geführt hat, finden Sie unter www.wernertalk.de

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.