21. April 2020

Tanzschulen bieten Corona die Stirn und gehen online

Wie viele andere Kultur-, Fitness- und Gastronomiebetriebe sind auch die Tanzschulen Schäfer/Schäfer-Koch von der „Corona-Krise“ schwer betroffen. Beide Tanzschulen mussten nach der behördlichen Anordnung Mitte März schließen und seither stehen die Tanzsäle leer.

Gabriele Schäfer (l.) und Rebecca Joekel – © Tanzschulen Schäfer

 

„Es war ein Schock für uns, als wir begriffen, was da auf uns zu kommt“, so die Tanzschulinhaberinnen Gabriele Schäfer (Barmen) und Rebecca Joekel (Elberfeld). „Von heute auf morgen steht der Betrieb still und bei allem Verständnis, ist man unglaublich rat- und hilflos“, so die Inhaberinnen weiter.

Doch die beiden Tanzlehrerinnen lassen den Kopf nicht hängen und machen das Beste aus der Situation, denn Aufgeben ist keine Option. So haben beide Tanzschulen auf ihrer Homepage ein Online-Portal eingerichtet, so dass alle Club-Mitglieder zu Hause weiter tanzen können.

„Wir möchten unseren Tänzern weiterhin den Alltag versüßen, der sich seit dem „Lock Down“ in vielen Haushalten stark verändert hat. Wir tanzen im Wohnzimmer unserer Kunden weiter und bedanken uns für die Solidarität, die uns entgegen kommt“, so Rebecca Joekel.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage unter www.tanzschule-schaefer.de und in den ADTV Tanzschulen Schäfer/Schäfer-Koch:

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.