20. April 2020

Ein Apfelbaum als Symbol für Zusammenhalt 

Erst haben sie bunte Regenbogenkarten mit Luftballons fliegen lassen, nun pflanzen sie Apfelbäume auf ihren Außengeländen: Die Stepke-KiTas der Region NRW Mitte setzen in der besonderen Zeit rund um die Corona-Pandemie mit kreativen Aktionen ein Zeichen der Hoffnung und des kollegialen Zusammenhalts.

Zwei Mitarbeiterinnen haben das Apfelbäumchen in der Kita Zaunkönige – © Stepke Kitas

 

„Die Kraft, die ein Baum durch seinen Stamm seine Äste verkörpert, soll ein Symbol dafür sein, wie gestärkt wir als Team aus dieser Situation hervorgehen. Jedes Mal, wenn der Baum blüht, soll er an die gemeinsame Entwicklung erinnern. Wir geben damit auch der Natur ein Stück zurück und verschönern undgleichzeitig die Außengelände unserer KiTas“, hebt Stepke-Geschäftsführer Dr. Kurt Berlin hervor. 

Für die KiTas ist es momentan keine leichte Situation, aber die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. So auch Stepke-KiTas. Die Betreuer*innen wollen rotz der aktuellen Einschränkungen ihre Arbeit so normal wie möglich fortzuführen und sich auf die positiven Aspekte zu konzentrieren: Zusammenhalt und Nächstenliebe.

Sie nutzen die neuen Möglichkeitsräume, um sich gemeinsam kreative Angebote für die Notbetreuung sowie tolle Mitmachaktionen für die Kinder und ihre Familien Zuhause zu überlegen, die von Bastelangeboten und Seifenherstellung bis hin zu Videos mit Kochanleitungen reichen. 

Der gepflanzte Apfelbaum in der Kita Samoastraße – © Stepke Kitas

Diese positiven Aspekte, die wunderbare Kreativität und die Hilfe untereinander wurden nun symbolisch festgehalten, indem in jeder Stepke-KiTa in Arnsberg, Dortmund und Wuppertal ein Apfelbaum gepflanzt wurde. In der Kita „Tal-Strolche“, in der Kita Zaunkönige und in der Kita Samoastraße wächst jetzt ein solcher Obstbaum heran.

Die Stepke-Regionalleitung für NRW Mitte, Jutta Thomas möchte damit ein Zeichen des kollegialen Zusammenhalts setzen: „Ich bin stolz auf unsere Teams und vor allem auch auf die KiTa-Leitungen, welche eine enorme Arbeitsbereitschaft zeigen, stets motiviert sind und ihre Teams sicher und souverän durch diese Zeit führen. Besonders stolz bin ich aber auf unsere regional übergreifende Baumpflanz-Aktion, welche die enge Zusammenarbeit und das Miteinander widerspiegelt. Für mich symbolisiert der Baum das Wachsen von etwas Neuem. Wir halten zusammen und meistern die Herausforderungen mit einer positiven Einstellung – das stärkt uns und dieser Teamgeist trägt Früchte – so wie bald auch unsere Apfelbäume.“

Betretungsverbote und Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus der Landesregierungen vorübergehend nur eine Notbetreuung an. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.stepke-kitas.de sowie auf den Social-Media-Kanälen des Unternehmens. Auf Facebook zeigt Stepke zudem Einblicke in die kreativen Aktionen und gibt Eltern und Kindern nicht nur Bastel- oder Liedertipps, sondern veröffentlicht auch gesunde und leicht nachzukochende Rezepte.

Der kleine Obstbaum in der Kita Tal-Strolche – © Stepke Kitas

 

Über Stepke-KiTas:
Stepke-KiTas als gemeinnützige GmbH befasst sich nach einem einheitlichen Konzept mit dem Auf- und Ausbau und dem Betrieb von Familienzentren und Kindertagesstätten in ganz Deutschland. Das Unternehmen ist Teil der AcadeMedia Gruppe.

Wer sein Kind in der KiTa anmelden möchte, findet das Anmeldeformular online unter www.stepke-kitas.de. Online sind auch die aktuellen Stellenanzeigen ausgeschrieben. Bei Rückfragen steht Medienvertreterinnen und -vertretern die Regionalleitung für NRW Mitte, Frau Jutta Thomas, gerne unter 0176 478 302 26 zur Verfügung.

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.