2. März 2020

Ausstellung: Was hat das mit Engels zu tun?

)) freies netz werk )) KULTUR  präsentiert im Neuen Kunstverein Wuppertal (Hofaue 51) eine Ausstellung von neun Künstler*innen im Neuen Kunstverein Wuppertal im Rahmen des Jubiläumsjahres ENGELS2020. Titel: "Was hat das mit Engels zu tun?" Die Vernissage findet am Freitag (06.03.) um 19 Uhr statt.

Die neun Künstler*innen vor der Engels-Statue im Engelsgarten © privat

 

Die Werke wurden ausgewählt von der Jury des Engels Kuratoriums. Sie stellen einen wesentlichen Beitrag im künstlerischen Umfeld der Jubiläums-Feierlichkeiten dar.

Die teilnehmenden Künstler*innen sind: Gabriele Barzcik – Jan Czech – Zara Gayk – Christian von Grumbkow – Gisela Kettner – Christiane Tyrell – Katja Wickert – Andreas M. Wiese – Regina Winkelströter.

Die Ausstellung ist vom Kuratorium der Stadt Wuppertal als eines der großen künstlerischen Projekte des Gesamtprogrammes ausgewählt worden, um einen Beitrag zur Beschäftigung mit der Person Friedrich Engels und seinem Wirken in der Gesellschaft zu leisten.

Die Vielfalt der künstlerischen Positionen führte zu der Frage und damit auch zum Thema der Ausstellung: „Was hat das mit Engels zu tun?“ Die komplexe Gedankenwelt von Friedrich Engels auf die Jetztzeit zu übertragen wirft ein weites Spektrum von Fragen an die gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Zustände auf.

Das Zusammenwirken verschiedener Künstler*innen für diese Ausstellung ist ein Experiment, Friedrich Engels als Denker aber auch als Mensch aus unterschiedlichen Perspektiven darzustellen.

Ausgehend von Einzelpositionen entwickelten die Künstler*innen in einem prozesshaften Dialog ihr Konzept, um es in einer Rauminstallation zusammenzufügen. Zu sehen sind malerische Interventionen, Drucke, Objekte, Installationen und Videoarbeiten.

Eröffnung:

Freitag – 6. März 2020 – 19.00 Uhr  + Tanz-Performance „Rote Socken“

Die Ausstellung geht vom 07. März – 04. April 2020

Ort: Neuer Kunstverein Wuppertal – Hofaue 51 – 42103 Wuppertal

Öffnungszeiten:

Donnerstags / Freitags 17.00 – 20.00 Uhr
Samstags / Sonntags 15.00 – 18.00 Uhr

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.