20. Januar 2020

Pascal Bieler: Vom Interims- zum WSV-Cheftrainer

Hansi Flick lässt grüßen! Wie der Interimstrainer des Rekordmeister Bayern München bleibt auch Pascal Bieler mindestens bis zum Saisonende Cheftrainer des Regionalliga-Vierzehnten Wuppertaler SV. Der 33jährige tritt die Nachfolge von Alexander Voigt angetreten, der von sich aus freien Stücken vom Trainerjob beim finanziell gebeutelten WSV verabschiedet hatte.


Warning: DateTime::setTime() expects at most 3 parameters, 4 given in /var/www/html/wp-content/themes/newsportal/inc/template-functions.php on line 60
Pascal, der neue Cheftrainer des WSV – © Foto: WSV

Der WSV teilten einer Presseerklärung mit: „Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Pascal Bieler Chefcoach des Wuppertaler SV bleiben wird. Dies hat unser Sportdirektor, Thomas Richter, in Abstimmung mit dem Vorstand festgelegt. Unterstützt wird Pascal Bieler von Samir El Hajjaj und Yilmaz Ardiz, die als Co-Trainer fungieren. Kay Hödtke bleibt des Weiteren Torwarttrainer des Wuppertaler SV.“

Thomas Richter ist auch ein neues, altes Gesicht beim WSV. Er war in der letzten Woche Sportdirektor Karten Hutwelker nachgefolgt, der vom Verein freigestellt wurde.

Cheftrainer Pascal Bieler äußert sich wie folgt: „Ich freue mich sehr, dass die Verantwortlichen mir das Vertrauen geschenkt haben, das Team in die Rückrunde führen zu dürfen. Wir werden gemeinsam alles daran setzen, eine gute Rückrunde zu spielen und versuchen, bessere Ergebnisse als in der Hinserie zu erzielen. Deswegen auch mein Appell an alle Wuppertaler: Bitte unterstützt uns! Bitte gebt uns die Zeit und die Möglichkeit, an uns zu arbeiten und gemeinsam zu wachsen. Wir werden hart arbeiten und alles daran setzen, den Klassenerhalt zu schaffen – für den WSV und für Wuppertal!“

Pascal Bieler, zuletzt Co-Trainer des bergischen Traditionsvereins, war schon einmal als Cheftrainer eingesprungen, nämlich 2019 nach der  Trennung von Adrian Alipour.

Als Spieler brachte es der gebürtige Berliner immerhin auf 13 Bundesliga-Spiele für Hertha BSC und den 1. FC Nürnberg, auf 47 Einsätze in der 2. Liga (Rot-Weiß Essen, 1. FC Nürnberg) und 57 Begegnungen in der 3. Liga im Trikot des SV Wehen-Wiesbaden. Für den WSV lief er zudem 5mal in der Regionalliga auf.


Warning: DateTime::setTime() expects at most 3 parameters, 4 given in /var/www/html/wp-content/themes/newsportal/inc/template-functions.php on line 60

Warning: DateTime::setTime() expects at most 3 parameters, 4 given in /var/www/html/wp-content/themes/newsportal/inc/template-functions.php on line 60

Warning: DateTime::setTime() expects at most 3 parameters, 4 given in /var/www/html/wp-content/themes/newsportal/inc/template-functions.php on line 60

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.