11. Januar 2020

Bandfabrik fabriziert spannendes Februar-Programm

In der Kultur-Location Bandfabrik an der Schwelmer Strasse gibt es auch im Februar interessante Events am laufenden Band.

Eddie Arndt – © Foto privat

Der erste Akkord im Event-Monat Februar erklingt am 05.02.

ACOUSTIC ONLY
GARATH WEST & EDDIE ARNDT MI – 05.02. – 20:00 – AK 10,-

Garath West das sind Fab (Vocals, Guitar), Pat (Guitars, Lap Steel, Resonator, Banjo, Harp, Percussion) und Baron Haberecht (Double Bass). Drei Stadtjungs, die Country Blues lieben. Und Dosenbier, Bud Spencer, Terence Hill und Clint Eastwood.
Was dabei rauskommt: GARATH WEST – acoustic country aus Düsseldorf.

Eddie Arndt, Singer / Songwriter aus Dortmund, ist seit vielen Jahren in der Szene der handgemachten akustischen Musik vertreten. Mit charismatischer, leicht rauer Stimme und dem kraftvollen Fundament seiner Gitarre gibt er neben Eigenkompositionen ausgesuchte Songs aus, Folk, Blues, Americana und Rock/Pop zum Besten.

 

WORTKLANG
Olaf Reitz & Karola Pasquay: Wortkunst von Hans Arp Sa – 08.02. – 20:00 – VVK 9,- – AK 11,-

Das lyrische Werk des Bildhauers und Grafikers Hans Arp vereint die Energie der DADA-Bewegung mit expressionistischen Elementen bis hin zur Klangpoesie der 50er Jahre. Nach ihrer viel beachteten CD-Präsentation „Galgenlieder und andere Gesänge“ zu Texten von Christian Morgenstern, widmen sich Pasquay und Reitz nun dem Dichter Hans Arp in einem neuen Programm: „Singendes Blau“.

Reitz und Pasquay – © Foto: privat

„Einstmals war der Sinn des Lebens, sich auf den Tod vorzubereiten. Heute ist der Sinn des Lebens, Geschwätzwettbewerbe zu veranstalten, gigantische Krachmaschinen, Heulmaschinen, Geschwätzverstärkungsmaschinen Tag und Nacht in Betrieb zu erhalten.“ (Hans Arp in UNSERN TÄGLICHEN TRAUM…)

Mit Karola Pasquay (Partita Radicale; Flötistin, Klangzauberin u.v.m.): Klanglaboratorium und Olaf Reitz („Die Türme“, Sprecher WDR u.a., Hörbuchproduzent u.v.m.): Lesung

 

Weltwärts Mighty Folk

CROSSWIND

Fr – 14.02. – 20:00  – VVK 13,- – AK 15,-

Seit der Bandgründung 2012 standen die vier Musiker weit über hundert Mal gemeinsam auf der Bühne und sorgten eben so oft für ausverkaufte Konzertsäle und eine begeisterte Fangemeinde. Das Vierergespann (Béatrice Wissing (fiddle), Stefan Decker (flute), Mario Kuzyna und Sebastian Landwehr (beide git.) brilliert mit musikalischem Talent, ausgefeilten Arrangements sowie einer beeindruckenden Bühnenpräsenz.
Der Auftritt in der Bandfabrik jeweils im Februar ist inzwischen Kult.

Crosswind -© Foto: Christian Daitche

 

CHANSON A PARIS

SO –  23.02. – 19:00 – VVK 12,- – AK 14,-

Das französische Chanson berührt uns fast immer ganz besonders. Unvergessliche Melodien, poetische Texte, dramatischer Ausdruck – aber auch leise, nachdenkliche Töne – eine sehr abwechslungsreiche Revue mit Liedern u.a. von Bourvil, Moustaki, Piaf und Trenet, präsentiert von Ulla Krah. Lassen Sie sich verzaubern von den vielfältigen musikalischen Arrangements (Tatjana Lesko am Klavier sowie Andreas Kneip am Kontrabass) und sehr persönlichen Interpretationen altbekannter und neuer Chansons, und genießen Sie dabei den Klang von savoir vivre – vielleicht bei einem guten Glas Bordeaux oder Chardonnay?

Chanson A Paris – © Foto: Chanson A Paris

ANTIPASTI & SOUNDS

Friday Night Jazz Club feat. Charlotte und Peter Ortmann Moderner Jazz
Fr – 28.02. – 20:00 – VVK 12,- – AK 14,-

Initiiert durch die „Hanse Jazz Connection“ ist das heutige Konzert eines der beiden Partnerkonzerte der Städte Lübeck und Wuppertal.

 

 

 

Mit von der Partie ist Peter Ortmann, Pianist der „Peter Herbolzheimer European Jazz Academy“ und Mitbegründer des „Jazz Pool Lübeck e.V., als auch seine Tochter Charlotte, eine international bekannte und gefragte Saxophonistin und Flötistin. Peter Ortmann (Piano), Charlotte Ortmann (Saxophon), Bert Fastenrath (Gitarre), Manni Miketta (Bass), Andy Gillmann (Schlagzeug).

BANDFABRIK – Schwelmer Strasse 133, 42389 Wuppertal

Tickets und Infos: www.bandfabrik-wuppertal.de Februar 2020

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.