9. Januar 2020

Friedrich Engels in der „Börse“ hoch im Kurs

Friedrich Engels, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr in Wuppertal (fast) überall gefeiert wird, steht auch im Februar in "der börse" hoch im Kurs. Nich zuletzt im Lektüre-Kränzchen für Nicht-Fachleute jeden Mittwoch.

Die Coverband „Die alten Schweden“ – © Foto: Die alten Schweden

 

Friedrich Engels war nicht nur ein großer Denker, der mit Genosse Karl Marx über die ‚Verkehrte Welt sinnierte. Er lebte auch gerne! Gemeinsam mit seinen (Feier-)Partnerinnen Mary und Lizzy machte der Exilant das Nachtleben von London und Manchester unsicher.

In seinem Geiste feiert „die börse“  am 21.02. die Engels-Karnevalsparty, die mit Musik, Kostümen und Dekoration die Zeit, in der Friedrich Engels lebte, hochleben lässt. www.dieboerse-wtal.de/engelsfreude

Um Nachhaltigkeit, Style und auch um Solidarität geht es bei „WeibsStücke“. Der Frauenflohmarkt „der börse“ für schöne und wertige Dinge erlebt am Sonntag (16.02.) seine erste Winter-Edition.

Auf zwei Etagen gibt es dann neben gepflegter Mode aus zweiter Hand auch Selbstgemachtes, Accessoires, Deko-Artikel, Stoffe, Bücher, Schmuck und vieles mehr, was Frau gefällt. www.dieboerse-wtal.de/frauenflohmarkt/

Humor regiert nicht nur an Karneval in der Wolkenburg: Am (06.02) verarbeitet der Musiker, Radiomoderator und Autor Danko Rabrenović Themen wie Sprache, Exil, Identität, Kulturschock, Heimatgefühle, Nationalismus, Integration, Migrationshintergrund und ähnliche Krankheiten mit Improvisationstalent und seiner Gitarre – diesmal jedoch „Solo & Allein“.

Jede Menge Feier-Spaß garantieren „Die alten Schweden“ (29.02.) mit außergewöhnlichen Cover-Songs von Supertramp, Rage Against The Machine, Lenny Kravitz, Pete Townshend, Birth Control, Peter Gabriel und vielen mehr.

Alle Infos finden Sie unter www.dieboerse-wtal.de

 

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.