26. Mai 2017

Alternatives Kulturzentrum impuls

Kulturzentrum „impuls“ ist wieder belebt

Foto: Olaf Faustmann

Fünf Jahre lang (1968 – 1973) war am Arrenberg (Viehhofstraße 154) das Alternative Kulturzentrum „impuls“ beheimatet. Jetzt werden Räume durch eine Gruppe von Arrenberger Künstlern mit einer Ausstellung wieder belebt.

Wuppertal, 26.05.2017 – Für viele Wuppertaler der 68er-Generation verbinden sich mit diesem inzwischen fast historischen Ort Erinnerungen an eine bewegende Zeit. Gegründet und eingerichtet von einer Initiativgruppe kulturell und gesellschaftspolitisch engagierter Wuppertaler, war das Aktionszentrums ein Treffpunkt für Diskussion und Vorträge, Musik, Theater, Kabarett, Film und künstlerische Aktion.

 Aus diesem Anlass wurde der Mitgründer des „impuls“ Dieter Fränzel zum 31. Mai eingeladen, im Gespräch mit Rainer Widmann etwas zur erlebten Geschichte des Aktionszentrums „impuls“ zu erzählen. Dazu wird der Dokumentarfilm „Clubs in Deutschland …“ von Werner Schretzmeier (1970) gezeigt, der einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten, aber auch in die kulturpolitische Auseinandersetzung mit dem konservativen Establishment in der Stadt vermittelt.
Für den musikalischen Rahmen sorgen die beiden Gitarristen Andreas J. Leep und Ulrich Galden, die beide schon zu „impuls“-Zeiten dort aktiv waren.

Mit Dank an Mark Tykwer / MOVIE IN MOTION für die freundliche Unterstützung !

Mittwoch, 31.Mai 2017, 20:00 Uhr, Viehhofstraße 154
(Autoverleih Dürdoth – Hinterhaus)

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.