15. Dezember 2015

„Chocolats“ tanzten zum Vize-Weltmeister-Titel

Foto: Privat

Bei den Weltmeisterschaften im Ballett, Jazz- & Modern-Dance in Mikolajki (Polen) räumten die „Chocolats“ aus Wuppertal kräftig ab. Die sechs 10- bis 12jährigen Mädels zeigten sich buchstäblich von iher Schokoladenseite und sicherten sich nach tollen Darbietungen die Vize-Weltmeisterschaft in der Kategorie „Ballett-Small-Group Kinder“.

Mit strahlenden Gesichtern standen die Kids mit ihrer Trainerin Kyra-Anna Brebeck auf dem Podest. Vergessen waren die ganzen Strapazen. 12mal standen die Mädchen auf der Tanzfläche. Bereits morgens um sechs Uhr mußten sie in der Halle sein. Die Wettkämpfe liefen teilweise bis 23 Uhr. Silke Riggio, Mutter der überglücklichen Vizeweltmeisterin Letizia: „Bis auf ein Mädchen gehen alle aufs Gymnasium. Sie mußten sich alle für eine Woche vom Unterricht freistellen lassen. Das ist zu Zeiten des Turbo-Abi nicht so einfach. Um so schöner, dass sich die ganze Mühe gelohnt hat.“ 

Überhaupt waren die Weltmeisterschaften in Polen für Wuppertals Tänzerinnen und Tänzer eine Reise wert: Louisa-Sophie Brebeck holte Gold im Ballett Solo. Silber gab es für „Arabesque“ in der Ballett-Formation Erwachsene. Und mit Bronze konnten sich noch Jens Vorsteher (Ballett Solo Herren) und die Jazz-Modern-Dance-Formatioin von „Arabesque“ schmücken. 

 

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.