18. November 2015

Bergisches Städtedreieck Einbrüche Polizei Polizei Wuppertal Polizeimeldung

Einbrüche im Bergischen Städtedreieck

©135pixels/Fotolia.com

Seit gestern, 17. November, hat die Polizei im Bergischen Städtedreieck dreizehn Einbrüche aufgenommen.

In Remscheid schlugen Einbrecher sechs Mal zu. Hier öffneten Täter gewaltsam Einfamilienhäuser an der Straße Hackenberg, an der Intzestraße, der Hentzenallee, der Ringstraße, der Lohengrinstraße und am Stoppelfeld. Dabei wurden Schmuck, Geld und Elektronikartikel entwendet.

In Solingen stahlen Diebe aus Einfamilienhäusern an der Langhansstraße und der Wermelskirchener Straße sowie aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Felder Straße Schmuck, Bargeld und Kleidung. Bei einem Versuch blieb es an einem Einfamilienhaus an der Höhscheider Straße.

In Wuppertal brachen Diebe in ein Einfamilienhaus an der Straße Raukamp ein. Die Einbrecher nahmen Schmuck und Bargeld mit. An der Charlottenstraße öffneten Langfinger eine Wohnung und nahmen ebenfalls Schmuck und Bargeld mit. Ins Schwimmbad Am Timpen drangen Täter ein. Als die Alarmanlage auslöste flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Beratungen bietet die Polizei unter der Rufnummer: 0202-284-1801 an.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.