18. November 2015

Damit Menschen nicht Flüchtlinge werden

© Maren Winter/fotolia.com

25 Jahre Else Lasker Schüler-Gesellschaft: Zur Benefizveranstaltung vom 20. bis 22. November in Wuppertal werden u.a. Fritz Pleitgen, Klaus Hänsch, Iris Berben, Nina Hoger, Ron Williams und Jazzlegende Rolf Kühn erwartet. Alle Einnahmen gehen als Spende an die Einrichtung Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte.

Eröffnet wird das Jubiläums-Forum zum Thema Flüchtlinge am Freitag, dem 20.11., im Forum der Stadtsparkasse. Fritz Pleitgen, Lamya Kaddor, der Ex-EU-Parlamentspräsident Klaus Hänsch und der aserbaidschanische Flüchtling, Autor und Übersetzer Azis Salami diskutieren über das Thema „Damit Menschen nicht Flüchtlinge werden“. Dabei geht es um die Ursachen und Verursacher der aktuellen Flüchtlingsbewegungen in Kriegs- und Krisengebieten.

Das künstlerisches Programm des Abends wird von Rolf Kühn (Klarinette) und Hans Richter (Rezitation) gestaltet. Flüchtling war auch Else Lasker-Schüler und hat diese Erfahrungen in ihren Werken dokumentiert. „Ein einzelner Mensch ist oft ein ganzes Volk“ sagte sie. Deshalb werden in der Citykirche den ganzen Samstag lang Else-Gedichte in vielen Sprachen gelesen: Türkisch, Griechisch, Russisch, Polnisch, Schwedisch, Hebräisch, Französisch, Tschechisch, Japanisch, Chinesisch. Die Lesungen wechseln sich ab mit musikalischen Darbietungen von Wolfgang Schmidtke (Saxophon), Roswitha Dasch (Geige/Gesang), Anselm König (Gitarre/Gesang), Ulrich Klan (ELS-Lyrikvertonungen), Andre Enthöfer (Saxophon) und Joslyn Rechter (Mezzosopran).

Auch junge Leute können sich mit dem Thema Flucht und dem Werk von Else Lasker-Schüler auseinander setzen. So werden Workshops zur Biografie-Recherche im Netz und zum Poetry Slam angeboten sowie die Uraufführung eines Kurzfilms des Medienprojektes über Identität: „Fremdfühlen“. Für junge Musiker gibt es eine einmalige Gelegenheit, zusammen mit der Wuppertaler Band-Legende Uncle Ho Elses Lyrik zu vertonen: „Ich träume so leise von Dir“. Die Ergebnisse werden noch am selben Tag auf der Bühne der Citykirche präsentiert. Corinna Harfouch wird mit ihrem Else-Abend in der City-Kirche auftreten, ein weiterer Höhepunkt wird die Matinee am Sonntag mit Iris Berben und Nina Hoger. Sie setzen sich in ihren Lesungen mit Brecht, Enzensberger und Lasker-Schüler zum Thema Flucht auseinander. Für den Sound sorgt Johannes Gwisdek.
www.else-lasker-schueler-gesellschaft.de

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.