15. November 2015

Geben & Nehmen beim Weihnachtsbasar

Der Weihnachtsbasar des „Fördervereins zur Freizeitgestaltung und Beschäftigung körperbehinderter Jugendlicher“ in Ronsdorf (Scheidtstrasse) hat längst Kult-Charakter. Und auch diesmal war er wieder ein voller Erfolg.

Welcher Verein kann schon einen gestandenen Oberlandesrichter oder einen hohen Tennis-Funktionär als voll motivierte Losverkäufer für die Tombola vorweisen? Oder einen sozial engagierten erfolgreichen Unternehmer, der für 1.000 € Lose kauft und diese dann an Kinder verteilt? Beim Weihnachtsbasar, der am heutigen Samstag (14.11.) in Ronsdorf stattfand, ist das völlig normal. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützten die Behinderten wie immer beim Verkauf ihrer selbstgefertigen Weihnachts-Produkte – vom Adventskranz, über  Marzipan-Nikoläuse bis hin zum selbstgestrickten Schal. Mehrere Hundert Besucher kamen, kauften Lose und gingen mit mehr oder weniger großen Gewinnen nach Hause. Verlierer gibt es hier nicht. Und auch der Förderverein ist ein echter Gewinner. Mit dem Erlösen aus dem  Weihnachtsbasar werden die Nebenkosten der Werkstatt und des Wohnheims für ein ganzes Jahr gedeckt.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.