9. November 2015

Feuertal Mittelalter

Faszination Mittelalter

Tapfere Ritter, holde Damen und spielfreudige Barden – auch heute noch fasziniert das Mittelalter. Einmal im Jahr bringt das Feuertal-Festival diese Epoche auf die Bühne und präsentiert dem Publikum populäre Bands aus der Szene.

Das Event ist inzwischen über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und ein fester Teil der Wuppertaler Kulturlandschaft. Marcus Grebe vom Live-Club Barmen erzählt über die Geschichte des historisch inspirierten Festivals. Das erste Feuertal-Festival fand 2003 statt. Die Organisatoren waren die Konzertagentur Grebe, das LCB und die Wuppertaler Börse.

„Im ersten Jahr hieß das Feuertal noch ‚Feuertanz‘. Da es aber bereits ein Festival mit dem gleichen Namen gibt, mussten wir uns aufgrund der Verwechslungsgefahr einen neuen Namen ausdenken“, plaudert Grebe aus dem Nähkästchen. Die Namenswahl fiel schwer.

„Wir haben 2004 dann ausfallen lassen, bis ein Mitarbeiter die zündende Idee hatte“, sagt der Veranstalter mit einem Schmunzeln. Gedacht ist das Festival als reine Mittelalter-Veranstaltung, allerdings treten auch Formationen aus dem Gothic-Bereich auf. „Die Mittelalter-Szene ist recht klein, also müssen wir nach rechts und links schauen, um Abwechslung im Programm zu schaffen“, erklärt Grebe.

Bands wie „Mono Inc“ oder „Lord of the Lost“ fügten sich aber optimal in das Programm ein. Ein Mittelaltermarkt mit Essens- und Verkaufsständen sei seit jeher Teil der Veranstaltung. Im Laufe der Jahre ist das Event gewachsen. Statt an einem treten die Musiker in den letzten Jahren hauptsächlich an zwei Tagen auf. Relativ neu sind die kleine Bühne, auf der unbekanntere Mittelalter-Bands die Besucher in den Pausen unterhalten, und die Chill-Out-Area.

Besucher von auswärts profitieren von der Kooperation mit dem Freibad Mirke, das im „Hotel Feuertal“ Platz für rund 250 Zelte bietet. Rund 400 Besucher nutzen diesen Service. Abendliches Grillen und Frühstück sind Teil des Angebots.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.